Sexualität zwischen Männern und Frauen

butterfly-797153_1920

Männer und Frauen sind in ihrer Sexualität oft grundverschieden. Viele Männer sind darauf ausgelegt, polygam zu leben. Die meisten Frauen möchten nur den einen Mann. Das Modell der monogamen Beziehungsführung um jeden Preis führt zu vielen Problemen. Viele mir bekannte Männer haben sich darauf eingelassen, obwohl sie Sehnsucht nach fremder Haut haben. 

Das Ergebnis ist, dass sie ihre Bedürfnisse der Partnerin zuliebe unterdrücken und dann nach zehn oder zwanzig Jahren Ehe mit unterdrückter Sexualität völlig unter Druck stehen. Entweder sie haben das Gefühl etwas verpasst zu haben oder sie verlassen ihre Frau dann für eine Jüngere, um endlich wieder aufzuleben. Eine noch schlimmere Variante ist, dass zwar Treue geheuchelt wird aber man fremdgeht, was das Zeug hält. Diese Form von Heuchelei vergiftet und tötet die Beziehung bereits, bevor der Betrug überhaupt entdeckt wird. 

Der beste Rat, den ich geben kann ist es, gnadenlos ehrlich zu sein! Gehörst Du zu den Männern, die auf Dauer in einer monogamen Beziehung nicht glücklich werden können, DANN SAGE ES! Sage es, bevor Deine Beziehung sich intensiviert hat. Nur dann bleibt Dir eine qualvolle Erfahrung erspart. Wer weiß, vielleicht hat Deine zukünftige Partnerin ähnliche Tendenzen und hat diese noch nie offen ausleben können! Oder vielleicht findet ihr einen Kompromiss, der für beide in Ordnung ist. Oder sie zieht es vor weiter zu gehen und Du findest bald jemanden, der viel besser zu Dir passt! 

Es existiert noch eine Variante, die selten, aber möglich ist. Sie gesteht Dir Deine Freiheiten aus Liebe zu Dir zu, obwohl sie anders gestrickt ist und Du stellt plötzlich fest, dass Du nur noch sie willst! Was Du liebst, lasse los, wenn es zu Dir zurückkommt, gehört es Dir… FÜR IMMER!